Menu Close

Der Verein

Vorgeschichte

2013 veranstaltete der Sportkegelclub “Falkeneck” in Frankfurt-Riederwald, dem auch die Vereinsgründerinnen Anja Nickel und Petra Bickermann angehörten, ein Turnier mit einer Tombola. Deren Erlös sollte einer karitativen Einrichtung zu Gute kommen. Über eine Bekannte erfuhren die Beiden vom Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst (AKHD) in Frankfurt, der sich schließlich über 3.200.- Euro freuen konnte.

Schnell stand für Anja und Petra fest, dass sie diese Einrichtung, die Familien mit lebensverkürzt erkrankten Kindern im häuslichen Umfeld begleitet, auch zukünftig unterstützen wollten. Aber wie? Zufällig stießen sie auf den Adventskalender den die Biker4Kids jedes Jahr zu Gunsten des AKHD Düsseldorf herausbringen. Dieser Kalender ist prall gefüllt mit vielen gespendeten Preisen und er fand reißenden Absatz. So entstand schließlich die Idee, einen Adventskalender zu Gunsten des AKHD in Frankfurt herauszubringen.

Ende 2014, nach vielen Stunden Recherche, Spendenakquise und anderen organisatorischen Dingen, hielten sie schließlich die erste Auflage des Adventskalenders in Händen. Die Nachfrage war enorm, die 1.000 Exemplare waren schnell verkauft und der AKHD konnte sich schließlich über eine stattliche Spendensumme freuen. Und so ging es weiter. 2019 erschien schließlich die 6. Auflage mit inzwischen 1.500 Kalendern, hinter dessen Türchen sich 670 spannende Sachpreise im Gesamtwert von über 18.900.- Euro versteckten.

Allerdings gab es ein Problem, welches die Arbeit bisweilen etwas umständlich machte. Die “Freunde des AKHD” waren eine Privatinitiative und somit als Organisation nicht rechtlich anerkannt und geschäftsfähig. So mussten behördliche Genehmigungen (z.B. die Anmeldung des Adventskalenders als Gewinnspiel) oder das Ausstellen von Spendenbescheinigungen für die Sachpreise  über den AKHD erfolgen. Ein Aufwand, der sich in der Praxis nicht wirklich bewährt hat. Auch war es manchmal etwas kompliziert, potentiellen Unterstützern den Sachverhalt zu erklären.

So festigte sich immer mehr die seit Mitte 2019 entstandene Idee, einen eigenen, selbständigen und unabhängigen Verein zu gründen.

Die Vereinsgründung

Nach monatelanger Vorarbeit war es dann endlich soweit. Am 22.04.2020 wurde in der Gründungssitzung der Grundstein des Vereins gelegt.

Die acht “Gründungsengel” Petra, Anja, Brigitte Sylvia, Astrid, Ina, Melanie, Gabriele, sowie die Vorsitzende und Vize bei der Unterschrift 😊

Am 3. Juni 2020 wurden die KinderEngel RheinMain unter der Nummer VerR 16671 offiziell in das Vereinsregister der Stadt Frankfurt/M. eingetragen und führen seitdem den Zusatz “e.V.”.

Ausblick

Nun heißt es, den Verein managen -was ja auch alles ein bisschen neu ist- und die gewohnte Arbeit geht auch weiter. Denn seit Ende Juni laufen nun schon die Vorbereitungen für den Adventskalender 2020, die sich durch die Corona-Krise etwas mühsam gestalten. Dennoch ist die Bereitschaft, die gute Sache zu unterstützen bei vielen Firmen auch in Krisenzeiten hoch. Der Erlös aus dem Adventskalender wird, weiterhin zu gleichen Teilen dem AKHD Frankfurt, sowie dem daraus entstandenen AKHD Hanau zugute kommen.

Es waren auch noch andere Projekte geplant, jedoch müssen wir diese leider durch das derzeit geltende Verbot von größeren öffentlichen Veranstaltungen auf unbestimmte Zeit auf Eis legen.

Natürlich werden wir die Zeit nutzen, um uns organisatorisch gut aufzustellen, Mitglieder und neue Unterstützer zu gewinnen, sowie zukünftige Projekte und Ideen zu entwickeln.