Menu Close

Teilnahmebedingungen

Adventskalender 2020

Allgemeines

Herausgeber des Adventskalenders 2020 ist der Verein KinderEngel RheinMain e. V., Antoninusstraße 64, 60439 Frankfurt.

Der Verkaufspreis beträgt 12,00 € pro Kalender, gegebenenfalls zuzüglich Versandkosten.

Begünstigte

Der Reinerlös wird zu gleichen Teilen unter den regionalen Diensten Frankfurt am Main und Hanau des Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienstes (AKHD) aufgeteilt und kommt ausschließlich den in der Satzung des Deutschen Kinderhospizvereins beschriebenen Zwecken zugute.

Teilnahmeberechtigte

Teilnahmeberechtigt sind alle Personen, die mit Beginn der Ausspielung (1.12.2020) ihr 18. Lebensjahr vollendet haben. Ein Rechtsanspruch auf Teilnahme besteht nicht. Mitglieder des Vorstandes des KinderEngel RheinMain e.V. sind von der Teilnahme an der Verlosung ausgeschlossen.

Auflage

Die diesjährige Ausspielung umfasst – in Anlehnung an das Jahr der Vereinsgründung – 2.020 Kalender.

Gewinne

Es werden 750 Gewinne im Gesamtwert von über 18.600 € verlost. Bei den Gewinnen handelt es sich um Sachpreise und Gutscheine unserer Unterstützer. Barauszahlung oder Umtausch ist nicht möglich. Die Auslosung der Gewinne erfolgte im Voraus unter notarieller Aufsicht.

Gewinnwahrscheinlichkeit

Jeder Kalender kann einfach, doppelt oder dreifach gewinnen!

Die Gewinnwahrscheinlichkeit beträgt insgesamt 37,1% (30,5% Einfachgewinne, 5,5% Doppelgewinne und 1,1% Dreifachgewinne).

Spielablauf

Zur Teilnahme benötigen Sie mindestens einen der 2020 gedruckten Adventskalender. Ihre persönliche Glückszahl befindet sich auf der Rückseite des Kalenders oben rechts.

Ob und was Sie gewonnen haben, können Sie ab dem 1.12.2020 täglich in unserem virtuellen Adventskalender unter https://kinderengel-rheinmain.de/adventskalender/ überprüfen. Das virtuelle Türchen kann ab ca. 0:00 Uhr des jeweiligen Tages per Mausklick geöffnet werden.  Auf der Tagesgewinnseite finden Sie alle Gewinnnummern des aktuellen Tages mit den zugelosten Gewinnen.

Mehrfachgewinne sind auf verschiedene Tage verteilt. Wir empfehlen deshalb, auch nach einem Gewinn jeden Tag zu prüfen, ob Sie vielleicht zu den glücklichen doppel- oder dreifach Gewinnern gehören.

Außerdem werden insbesondere in den ersten Tagen einige termingebundene Gewinne (z.B. Eintrittskarten) ausgespielt. Es ist daher sinnvoll, jeden Tag zu prüfen, ob Sie gewonnen haben und die entsprechend gekennzeichneten Gewinne umgehend anzumelden, damit wir Ihnen ihren Gewinn noch rechtzeitig übergeben können. Ein Anspruch auf Schadenersatz bei nicht rechtzeitiger Gewinnanmeldung ist ausgeschlossen. 

Ab dem 24.12. stellen wir unter https://kinderengel-rheinmain.de/adventskalender/gewinnliste-2020/ zusätzlich eine vollständige Gewinnliste zum Download bereit.

Im Gewinnfall müssen Sie ihren Gewinn selbständig anmelden. Dazu stellen wir Ihnen am Ende jeder Tagesgewinnseite ein einfaches und sicheres Formular zur Verfügung. Klicken Sie einfach auf das Geschenkpaket.

Wir setzten uns dann schnellst möglich mit ihnen in Verbindung, um die Gewinnübergabe zu besprechen (z. B. per Brief- oder Paketpost, persönlich Übergabe oder Abholung).

Gewinne, die nicht bis zum 31.01.2021 angemeldet wurden, verfallen zugunsten des Ausspielungszwecks!

Störungen im Spielablauf

Im Falle einer technischen Störung (Serverausfall, Nichtereichbarkeit der Website, etc.) bitten wir einfach um etwas Geduld, da solche Probleme meist schnell behoben sind. Im Falle einer längerfristigen Störung besuchen Sie bitte unsere Facebookseite unter  https://www.facebook.com/KinderEngelRheinMain. Dort informieren wir Sie zeitnah über das weitere Vorgehen.

Streitschlichtung

Wir vertrauen auf die Ehrlichkeit unserer Teilnehmer/innen. Doch Feher sind menschlich. So kann besipielsweise ein unbeabsichtigter Zahlendreher bei der Eingabe der Gewinnnummer schnell zu Missverständnissen führen. Bitte bewahren Sie ihren Adventskalender deshalb bis zwei Wochen nach Ablauf der Gewinnanmeldungsfrist, also bis zum 15.2.2021, auf. Melden zwei oder mehr Personen Ansprüche auf den selben Gewinn an, muss der Adventskalender mit der Gewinnummer vorgelegt werden.

Bei Fehlern auf den Tagesgewinnseiten oder in der von unserer Redaktion aufbereiteten Gewinnliste gilt im Zweifelsfall stets der notariell ermittelte Gewinnplan. Mit etwas gutem Willen werden wir aber sicher auch in einem solchen Fall eine für alle Beteiligten zufriedenstellende Lösung finden.