Menü Schließen

Aktuelles

„Gemeinsam für die gute Sache“ ein voller Erfolg

Starkes Engagement der Eintracht-Fans bei der Krombacher Zipfelmützenaktion beschert gemeinnützigen Institutionen in Frankfurt 20.029,26 Euro.

Mütze kaufen, Gutes tun – einmal mehr haben zahlreiche Anhänger von Eintracht Frankfurt das einfache Konzept der Krombacher Zipfelmützenaktion in die Tat umgesetzt und damit einen beachtlichen Spendenbetrag für gemeinnützige Institutionen in der Heimatregion ihres Vereins ermöglicht. Die unter dem Motto „Gemeinsam für die gute Sache“ erstmals im Jahr 2016 initiierte Aktion hat sich im Zeitraum vor Weihnachten mittlerweile fest im Saisonkalender etabliert. Dank der einmal mehr großartigen Unterstützung der Fans darf auch die sechste Auflage als ein voller Erfolg gelten.

Von den Fans für die Region

Für die Aktion im Dezember 2021 hatte die Krombacher Brauerei neue Zipfelmützen im Vereinslook produziert und diese für den Verkauf zur Verfügung gestellt. Sowohl über den Onlineshop als auch in den offiziellen Fanshops von Eintracht Frankfurt waren die rot-schwarz-weißen Mützen, so lange der Vorrat reichte, für einen Mindestpreis von zwei Euro pro Exemplar erhältlich. Zudem gab es während der letzten beiden Heimspiele im Dezember gegen Leverkusen und Mainz die Möglichkeit, sich den limitierten Fanartikel zu sichern. Alle Einnahmen wurden zu 100 Prozent gespendet. Durch den Verkauf sowie darüber hinaus gehende finanzielle Beiträge der Fans kam schließlich eine Gesamtsumme von 20.029,26 Euro zusammen, die nun zu gleichen Teilen gemeinnützigen Institutionen in Frankfurt zugutegekommen ist.

Anja Nickel, KinderEngel RheinMain e.V.

Anja Nickel, KinderEngel RheinMain e.V.

Eine davon ist die Stiftung Waisenhaus. Sie engagiert sich für Kinder und Jugendliche, die ohne Eltern aufwachsen oder deren Eltern nicht in der Lage sind, sie ausreichend zu fördern oder ihnen den nötigen Raum zur Persönlichkeitsentwicklung zu bieten. Außerdem bedacht wurde der KinderEngel RheinMain e.V., der sich unter anderem der Unterstützung von schwer- oder lebensverkürzend erkrankten Kindern und Jugendlichen sowie deren Familien verschrieben hat.

Als dritte soziale Einrichtung darf sich der Verband alleinerziehender Mütter und Väter Ortsverband Frankfurt e.V. über die Zuwendung freuen. Die Selbsthilfeorganisation und Beratungsstelle für Alleinerziehende und ihre Kinder bietet als anerkannter freier Träger der Kinder- und Jugendhilfe individuelle Beratung für Alleinerziehende, Eltern in Trennungs- und Scheidungssituationen sowie Schwangere, die alleinerziehend sein werden, an.

via Eintracht Frankfurt

Veröffentlicht unter Aktuelles, Presse- und Medienberichte

Weitere Beiträge