Menü Schließen

Aktuelles

Spendenübergabe an den AKHD Hanau

KinderEngel spenden 11.000,- Euro an den Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Hanau!

Das Geld stammt aus dem Reinerlös des Adventskalenders 2020. Die gleiche Summe erhielt der AKHD Frankfurt.

vorsprung-online.de berichtete am 30. April 2021.

Screenshot: https://www.vorsprung-online.de/mkk/hanau/276-hanau/185553-kinderengel-rhein-main-spenden-adventkalendererl%C3%B6s.html

Hier die Meldung im Wortlaut:

Der Verein KinderEngel Rhein-Main feierte am 22.4. sein einjähriges Bestehen, mit viel Ausdauer und Herzblut haben Anja Nickel und ihre Schwester Petra Bickermann mit einer Handvoll Mitstreiter*innen 2020 ihr lang geplantes Vorhaben umgesetzt.

Sie sammeln Spenden, um Kinder und Jugendliche zu unterstützen, die lebensbedrohlich oder lebensverkürzend erkrankt sind. Unter anderem seit vielen Jahren mit einem Adventkalender mit vielen schönen Preisen.

Mit dem Kontakt zu einem Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst fing alles an, bald war die Idee geboren, einen Adventskalender zu machen, zu verkaufen und den Erlös zu spenden. 2014 ging der 1. Adventkalender an den Start, der Erlös war für die Kinderhospizarbeit in Frankfurt bestimmt, seit 2015 wird auch der Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst (AKHD) in Hanau jedes Jahr mit einer Spende unterstützt. Viele Unterstützer in Hanau und im Main-Kinzig-Kreis kennen den Adventkalender der 2 quirligen Schwestern und reservieren schon im Oktober einen oder mehrere Exemplare. Meistens werden die Kalender weiter verschenkt und so verdoppelt sich die Freude. Etwas gewinnen und dabei auch noch die Kinderhospizarbeit zu unterstützen, das gefällt den Menschen. Anja Nickel als Unterstützerin und ihre Schwester Petra Bickermann auch als ehrenamtliche Mitarbeiterin haben ein großes Herz und überzeugen jedes Jahr Unternehmen und Geschäftsleute, Preise für den Adventkalender zu Verfügung zu stellen.

Sabrina Schwanebeck und Lisa Criseo-Brack, hauptamtliche Mitarbeiterinnen des AKHD Hanau freuten sich sehr die beiden Schwestern zu einer symbolischen Spendenübergabe unter Wahrung der Hygienebestimmungen im Büro in der Hospitalstrasse begrüßen zu dürfen. „Das Herz geht mir immer auf, wenn ich erlebe, mit wieviel Herzblut Anja und Petra sich für unser Arbeit einsetzen“, freut sich Sabrina Schwanebeck. Ihre Kollegin Lisa Criseo-Brack, die die Schwestern schon von Anfang an kennt, ergänzt: „Es ist einfach unglaublich, was die beiden jedes Jahr leisten. Ich gratuliere ihnen von Herzen zum Einjährigen.“ Das Team des AKHD Hanau darf sich über eine Spende von 11.000€ freuen, die gleiche Summe erhielt auch der Nachbardienst in Frankfurt. So rührig und engagiert Nickel und Bickermann sind, so bescheiden sind sie auch. „Es macht uns glücklich, wenn wir KinderEngel ein kleines Licht schenken können“, ist Anja Nickels Antwort auf das Dankeschön des AKHD. Petra Bickermann lächelt dabei und ergänzt: „Der Verein ist unser Baby und es macht uns Freude eure wichtige Arbeit zu unterstützen.“

Der AKHD Hanau unterstützt und entlastet Familien mit Kindern/Jugendlichen, die lebensverkürzend oder lebensbedrohlich erkrankt sind, alltagspraktisch im häuslichen Umfeld. Auch in Coronazeiten sind sie im Rahmen der Möglichkeiten für die Familien da. Seit 2015 gibt es das Angebot für betroffene Familien in Hanau und im Main-Kinzig-Kreis, für die es kostenfrei ist. Weitere Informationen unter 06181 9526960 oder www.akhd-hanau.de

Der Verein KinderEngel Rhein-Main, der am 22.4.2020 in Frankfurt gegründet wurde, unterstützt schwer- oder lebensverkürzt erkrankten Kindern und Jugendlichen und deren Familien, um deren tägliches Leben etwas leichter zu gestalten. Sie bezuschussen auch Hilfsmittel und Therapien, für die Krankenkassen nicht aufkommen. Weitere Informationen unter: https://kinderengel-rheinmain.de/

Foto (von links): Lisa Criseo-Brack, Petra Bickermann und Sabrina Schwanebeck vor dem Büro des AKHD Hanau.

Weitere Beiträge