Menü Schließen

Aktuelles

Flauschiger Besuch in der Redaktion

Eine besonders flauschige Besucherin hatten wir heute in der Redaktion.

Rechtzeitig zum Tag der Kinderhospizarbeit übernahm Engeltraut FLAUSCHN für eine Stunde den Telefondienst.

Und das kam so…

Durch Zufall hatte unsere liebe Anja die Familie FLAUSCHN im Internet entdeckt und sich in einem kurzen Schriftwechsel mit Mama FLAUSCHN spontan dazu entschieden, die Patenschaft für eines der plüschigen Knuddelmonster zu übernehmen. Und schon ein paar Tage später kam unser FLAUSCHN per Post. Erwartungsvoll lugte es aus seinem Karton.

Aber Moment mal: „Es“? Das kann nicht sein, das plüschige Etwas braucht unbedingt einen Vornamen!

„Hallo FLAUSCHN, sag mal, bist Du ein Junge oder ein Mädchen?“

„Hihihi, egal.“

„Na komm, sag schon.“

„Nee, aber ich wäre gerne…“

„Was denn?“

„Ach, schon gut…“

„Herje, was ist denn jetzt?“

„Nix…“

„Hallo?“

„…“

OK, eindeutig ein Mädchen 🙄

Nach einigen weiteren Diskussionsrunden haben wir uns schließlich auf „Engeltraut“ geeinigt. Der Name hat seinen Ursprung in den althochdeutschen Begriffen „Engil“ (Engel) und „Trud“ (Kraft oder Stärke). „Engeltraut“ ist also ein kraftvoller Engel, stark genug, um Hoffnung und Licht in die Welt zu tragen. Oder noch einfacher, ein Engel, dem man trauen kann.

Nun ja, da unsere Engeltraut ihre Frisur in trendigem Kiwi-Grün trägt, was lag also näher, als sie direkt zu unserer Botschafterin für den „Tag der Kinderhospizarbeit“ am 10.2. zu ernennen. Die grüne Haarschleife steht ihr doch gut, oder? Besonders, wenn man die Welt durch die grüne Brille betrachtet… Engeltraut hat ihren Job am Telefon übrigens sehr gut gemacht.

Die ersten Mitglieder der Familie FLAUSCHN haben schon vor vielen Jahren das Licht der Welt erblickt. „FLAUSCHN entstehen immer dann, wenn ein Mensch lächelt“, erklärte uns Mama FLAUSCHN, „Dann fallen viele neue flauschige Freunde aus der Wolke.“ Aha… Wie auch immer, FLAUSCHN ist ein Lebensgefühl, das uns glücklich macht und ein Lächeln aufs Gesicht zaubert, uns Liebe und Geborgenheit schenkt. FLAUSCHN vermittelt Wärme, Offenheit, Mitgefühl, Selbstbewusstsein und viele gute Gefühle mehr. Eben genau das, was man gerade braucht. Und das ganz ohne Worte.

Alle, die Edeltraut bislang kennengelernt haben, haben Sie jedenfalls sofort ins Herz geschlossen. Wer könnte diesem Blick auch widerstehen?

Wir sind jedenfalls glücklich, dass dieses possierliche Wesen seinen Weg zu den KinderEngeln gefunden hat und sind gespannt, was wir mit ihr noch alles für Geschichten erleben werden.

Mama FLAUSCHN und die restliche Familie würden sich sicher auch über einen Besuch bei Facebook freuen!

 

Mehr Informationen zum Tag der Kinderhospizarbeit finden Sie in unserem Blog und beim Deutschen Kinderhospizverein e.V.

Veröffentlicht unter Aktuelles

Weitere Beiträge

Schreibe einen Kommentar